Karola Stettler


Bildvorschau

Bilder 2017

18 Bilder

 

[ein Bild zurück]
Klick aufs Bild
für Gross
(Vorschaubild)
[ein Bild vor]
Klick aufs Bild
für Gross

Bild 16 / 18

[zum Galerienindex] zum Galerienindex
[zum Indexbild] zum Indexbild

Vier Elemente 1

2017 • 75x60 cm
Acryl auf Papier

[nach oben] zurück zur
Galerieansicht


Portrait

Ich wurde 1959 im idyllischen Dorf Obermettingen im Schwarzwald geboren, wo ich auf einem Bauernhof aufwuchs. Als Kleinkind habe ich schon sehr gerne gemalt und so war in der Schule dieses Fach mein liebstes. Doch mein Wunsch die Kunstschule zu besuchen liess sich zu dieser Zeit nicht realisieren. Daher erfolgte die Malausbildung einige Zeit später.

Eine leere Leinwand vor mir, völlig losgelöst vom Alltag mit einem inneren Lächeln und Liebe im Herzen, fange ich an zu malen.

Farbkompositionen entstehen intuitiv und frei ohne Vorlage in Farbschichten, hervorgerufen mit einer speziellen Maltechnik. Beim Betrachten entdecke ich dann neue Formen, die betont oder übermalt und transformiert werden. Dazu brauche ich Mut, um so eine neue Dimension zu erreichen.

Abwarten, beobachten und im geeigneten Augenblick wieder und wieder ans Werk herangehen, das ist die Kunst und erfordert Geschick, um schlussendlich zu einem überraschenden Oeuvre zu gelangen.

Mein Ziel dabei: Im Licht wird das Unsichtbare sichtbar, das Unbekannte erkannt und das Göttliche lässt sich erahnen. Oder: Schöpfen aus der göttlichen Wirklichkeit.

Malkurse

Auf einfühlsame Weise vermittle ich Ihnen meine langjährige Mal-Erfahrung. So kann ungeahntes Potential, das in Ihnen schlummert in Fluss kommen. Sie werden überrascht sein und Ihr geschaffenes Werk bewundern. Schöpfungsereignisse können in meiner Mal-Oase entstehen.

Workshops

Sie lernen verschiedene leicht anzuwendende Maltechniken mit Aquarell oder Gouachefarben auf Papier kennen. Frei und ohne Vorlage entstehen in Malschichten verschiedene Formen, die im Bild entdeckt und hervorgehoben werden. Mit Mut zum Experimentieren wird die Schaffensfreude geweckt.

Workshops finden meistens am Samstag oder nach Vereinbarung statt, jeweils in einer kleinen Gruppe von 2-4 TeilnehmerInnen, ab 10 Uhr bis max. 17 Uhr mit ca. 30 Minuten Mittagspause.

2017